Skip to main content

Schon seit mehreren Jahren deutet sich an, dass ein Umbau unserer Steganlage erforderlich ist, um den zukünftigen Anforderungen gerecht zu werden. Einerseits ist so ein Vorhaben teuer, andererseits fehlte es an guten Umbau-Ideen. Ein erforderlicher Umbau ist aber alternativlos, denn:

  1. Die großen 12 -15 m Plätze am Steg-Ende C/D sind bei Sturm erheblichem Schwell von der Hafeneinfahrt her ausgesetzt. Da hier naturgemäß auch die schwereren Boote liegen, zerren diese dann massiv an den Schlengeln. Beschädigungen an der Steganlage und auch an den Booten selbst sind die Folge. Unsere Steganlage ist den Belastungen durch den in den letzten Jahren stärker gewordenen Schwell (Stürme, größere Berufsschiffe auf der Elbe und Strömungsverhältnisse durch Elbvertiefung) nicht mehr gewachsen.
  2. Immer mehr Sportboote sind größer als 9 m beziehungsweise 12 m, sowohl bei Gästen wie Vereinsmitgliedern. Der Bedarf für solche Liegeplätze wächst, während wir für Liegeplätze unter 9 m während der Saison oftmals noch viele freie Boxen haben. Zur Not werden diese bei ruhigem Wetter und Hochbetrieb auch mit Gäste-Booten belegt, die knapp über 9 m lang sind.

Nach mehreren Diskussionen in Vorstand und Beirat und Ortsbesichtigungen wurde jetzt ein Konzept erarbeitet, wie wir die großen Liegeplätze weiter in den Hafen hineinverlagern und gleichzeitig dem Trend zu größeren Booten Rechnung tragen können. Es ist geplant, diesen Umbau während der Wintersaison 2023 / 2024 durchzuführen. Ziel ist es, zum Start in die neue Saison damit weitgehend fertig zu sein.

Es ist unvermeidlich, dass damit das ein oder andere Vereinsmitglied einen Liegeplatz an neuer Stelle im Hafen erhalten wird. Betroffen sind voraussichtlich die Liegeplätze C/D 1 bis C/D 8 sowie C 33 bis C 43. Wir bitten um Verständnis, wenn wir dazu heute noch nichts Konkretes sagen können. Bis Ende Februar 2024 haben wir einen genauen Überblick über die dann verbesserte Liegeplatzsituation im Hafen. Mit den Betroffenen wollen wir rechtzeitig vor Saisonbeginn im Februar 2024 persönlich über möglicherweise anstehende Veränderungen in unserem Hafen sprechen. Wir sind sicher, für jeden zufriedenstellende Lösungen zu finden.

SVC Vorstand