Vendee-Globe - Härteste Einhand-Regatta um die Welt - UPDATE

Mehr unter 

 

NDR: Vendée Globe: Weltumsegler Boris Herrmann ist im Ziel!

Stand: 28.01.2021 20:42 Uhr

https://www.ndr.de/sport/mehr_sport/Vendee-Globe-Weltumsegler-Boris-Herrmann-ist-im-Ziel,herrmann478.html

 

NDR: Kollision bei Vendée Globe: Kapitän weist Vorwürfe zurück

Stand: 28.01.2021 18:22 Uhr

https://www.ndr.de/sport/mehr_sport/Kollision-bei-Vendee-Globe-Kapitaen-weist-Vorwuerfe-zurueck,herrmann548.html

 

Info's zum Kollisions-Gegner HERMANOS BUSTO

https://www.fleetmon.com/vessels/hermanos-busto_9148788_3339529/?language=de

 

NDR: Vendée Globe: Hafeneinfahrt von Boris Herrmann live

Stand: 28.01.2021 11:34 Uhr

https://www.ndr.de/sport/mehr_sport/Vendee-Globe-Die-Zielankunft-von-Boris-Herrmann-live,herrmann480.html

29:01:2021, 23:15 Uhr Gri

 

 

Boris HERRMANN - Vendée Globe - En (vendeeglobe.org

 

https://www.borisherrmannracing.com/

 

 

Boris Herrmann hat um 11:19 Uhr den Zielhafen erreicht und ist trotz Kollisionsschäden und mit geringer Rückfahrt-Geschwindigkeit auf Platz 4 gelandet - eine seglerische Glanzleistung!

Aber nicht nur für ihn persönlich, denn er hat die Medienpräsenz für den Segelsport wachgerüttelt und durch seine ständige Übermittlung von wesentlichen Daten der Wissenschaft in Sachen Klimaschutz einen großen Dienst erwiesen.

 29.01.2021, 12:15 Uhr / me 

 

Platz 1:   Yannick Bestaven (F)

 Platz 2:   CharlieDalin (F)

 Platz 3:   Louis Burton (F)

 Platz 4:   Boris Herrmann (Monaco)

 

 Es ist ein Finale, von dem selbst die Organisatoren der Vendée Globe nicht einmal zu träumen wagten: Weniger als 600 Seemeilen trennen die schnellsten Segler noch von der Ziellinie, und noch nie in der Historie der Regatta hatten in den Tagen vor der ersten Ankunft im Hafen von Les Sables d’Olonne noch mehr als drei Boote reelle Chancen auf den Sieg – darunter der derzeit auf Platz  Z W E I  segelnde Hamburger Boris Herrmann, der mit seiner „Seaexplorer“-Yacht zum ersten Mal teilnimmt. Und noch nie haben am Ende vielleicht die schon vor Wochen aufgrund einer Rettungsaktion südlich von Afrika an Herrmann und zwei andere Skipper verteilten Zeitgutschriften von sechs bis sechzehn Stunden über einen Platz auf dem Podium entschieden.

 

Zwar ist es nicht selten, dass die Skipper aufgrund der detaillierten Wettermodelle, die sie jeden Morgen und Abend zugeschickt bekommen, auf ihrem mehr als 45.000 Kilometer langen Weg um die Welt oftmals fast exakt den gleichen Kurs einschlagen. Auch dieses Mal haben sich die Yachten fast wie an einer imaginären Schnur entlang auf der Suche nach dem besten Wind in den vergangenen Wochen den Atlantischen Ozean hinaufgezogen. Doch nun – nachdem die Führenden Charlie Dalin, Louis Burton und der 39 Jahre alte Herrmann schon die Azoren hinter sich gelassen haben – könnte auf den letzten Seemeilen bis zur voraussichtlichen Zielankunft am Mittwochabend oder Donnerstagmorgen erstmals jeder etwas weiter westlich oder südlich

eingeschlagene Kurs die Entscheidung bringen.

 

 Sebastian Reuters/FAZ  / me/26.01.21

 

 

 

Boris Hermann ist rd. 90 sm vor dem Ziel  offenbar mit einem Fischtrawler kollidiert. Das Steuerbord-Foil ist beschädigt. Herrmann ist unverletzt und versucht nun, mit verminderter Geschwindigkeit (quälend langsam), aber sicher das Ziel zu erreichen. "Ich hoffe, dass alle glimpflich davon gekommen sind und Boris heil in Frankreich ankommt".

Timm Kröger /28.01.21/04.15 Uhr / me

 

Nach genauer Berechnung der Zeitgutschriften landet Boris Herrmann auf Platz 5!

Cuxhaven, 02.02.2021 / me