Neuer Hafenmeister Peter Küther stellt sich vor

Unser neuer Hafenmeister Peter Küther wird am 01.03.2021 seinen Dienst aufnehmen

 

Herr Küther wurde am 01.01.1969 in Braunschweig geboren, seine frühe Kindheit hat er jedoch in Groden und später in Altenbruch verbracht hat. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder, der Sohn ist 21, die Tochter 18 Jahre alt. Die Leidenschaft zum Wassersport war früh entbrannt, denn der Großvater war auf Fischdampfern und sein Vater lange Jahre beim Lotsbetriebsverein in Cuxhaven tätig. Er ist Inhaber sämtlicher Sportbootführerscheine (Binnen und See) und kann ein Motorboot, eine Fjord 21, sein Eigen nennen. Der Bootsliegeplatz  soll dann später auch von Altenbruch nach Cuxhaven  wechseln.

 

Den Realschulabschluss absolvierte Herr Küther ebenfalls in Cuxhaven, seine kaufmännische Ausbildung schloss er in Bremerhaven ab. Er hat nebenbei viele berufsbegleitende Schulungen besucht wie z. B. im Bereich Verkauf, Kommunikation und Führungsmanagement. Er ist sicherer Anwender von MS Office-Applikationen und der englischen Sprache mächtig.

 

Nachdem Herr Küther 15 Jahre bei Concord Matratzen tätig war, davon über 10 Jahre als Bezirksleiter, stand er im Herbst letzten Jahres vor der Entscheidung seiner beruflichen Zukunft. Die Concord-Filiale Cuxhaven sollte dauerhaft geschlossen, seine Weiterbeschäftigung in einer Anstellung einer Concord-Filiale südlich von Bremen fortgesetzt werden. Die Leitung der vielen Filialen und die damit verbundenen Autofahrten von ca. 80 000 km/Jahr haben ihn aber letztlich davon abgehalten, das Angebot anzunehmen. Er ließ sich freistellen und war seitdem auf der Suche nach einem neuen Job in Heimatnähe.

 

Die Stellenanzeige „Hafenmeister der SVC“  kam dann wie gerufen; war damit doch die Nähe zum Wasser und seinem Hobby wie auch zur Heimat Altenbruch greifbar nahe gerückt. Herr Küther freut sich  sehr auf sein neues Aufgabengebiet. Er wird immer ein offenes Ohr für alle Anliegen der Mitglieder haben und hofft auf ein „Miteinander auf Augenhöhe“. Auch wird er während der Einarbeitungszeit viele Fragen haben und hofft darauf, auch Antworten zu bekommen; ein kameradschaftliches Miteinander ist für ihn selbstverständlich.

 

Im Namen des Vorstandes wünscht die Verfasserin Herrn Küther immer eine glückliche Hand bei allen Entscheidungen und vor allem viel Freude in seinem neuen Aufgabengebiet!

  

Margrit Erkner

 Cuxhaven, 08.02.2021