Ansegeln am 07.05.2022

 

Anfang Mai treffen sich die Crews der SVC immer zu einer gemeinsamen Tour auf der Elbe vor Cuxhaven. Die allermeisten Boote sind nach intensiver Winterarbeit aus den Winterlagerhallen bereits in den Hafen zurückgekehrt. Die Wetterbedingungen erlauben meist eine gemütliche erste Fahrt, auch wenn die Temperaturen noch nicht sommerlich sind. Das Ansegeln beginnt traditionell mit einem Umtrunk und einer Ansprache des Vorstandes, diesmal mit Segelwart Dierk Müller, unter dem Flaggenmast im Hafen und dem Hissen des Vereinsstander durch den Hafenmeister.

In diesem Jahr hatte die vorherige Woche auf einen sonnigen Tag hoffen lassen, aber ein kleiner Tiefausläufer sorgte für bedeckten Himmel und kühlen Nordwind. Die Crews von mehr als zehn Booten ließen sich davon nicht abschrecken, zumal die Wetterkundigen für die zweite Tageshälfte Sonne vorhersagten.

So ging es dann mit ablaufendem Wasser hoch am Wind mit einem Kreuzkurs an der Kugelbake vorbei in Richtung Neuer Lüchtergrund. Dort trafen die Boote auf das bereits wieder auflaufende Wasser und machten sich auf den Rückweg zum Heimathafen. Der Wind ließ allerdings deutlich nach, so dass es ein sehr ruhiges Segeln wurde. Die Sicht war schlecht und die Temperaturen dementsprechend niedrig.

Die Sonne zeigte sich erst, als alle Boote wieder im Hafen waren, aber davon profitierte das anschließende gemütliche Beisammensein auf dem Vereinsgelände rund um die Grillhütte. Am Grill und bei professionellen Cocktails wurden dann bis in den späten Abend Pläne für die Sommersaison gemacht.

Dierk Müller

 

 

 

Fotos: Dierk Müller/ Margrit Erkner