SVC-Haus: Der Baufortschritt ist schon sichtbar!


Schon von weitem kann man es jetzt sehen: An und im unserem SVC-Haus wird mächtig gearbeitet!

Wer jetzt durch die Kapitän-Alexander Straße kommt, sieht sofort, dass das lange Zeit marode aussehende Haus vollständig eingerüstet ist. Auch ohne die Schilder der Handwerks-Firmen verkünden schon die Geräusche im Haus: hier wird gehämmert, gebohrt, geschlitzt und gefräst!

Das Gerüst für die Fassaden- und Dach- Erneuerung steht.
Das Gerüst für die Fassaden- und Dach- Erneuerung steht.

Es muss erst schlimmer werden, bevor es dann besser wird!

Die nachfolgenden Schilderungen können die umfangreichen Arbeiten und technischen Vorgänge natürlich nur stark vereinfacht darstellen:

Nachdem das Haus ausgeräumt wurde, begannen die Entkernungs-Arbeiten. Werkstatt und Lager zogen im EG aus den Räumen auf der Wasserseite in den vorderen Bereich. Damit begannen dort die Arbeiten zur Sicherung der Statik für die zukünftige Nutzung. So wurden z. B. Kernbohrungen in die vorhandene Kellerdecke gemacht und dort Beton-Stützen geschüttet, die die alte Decke sichern und die neue Bodenplatte aufnehmen.

(Für die Vergrößerung der Ansicht und für die Untertexte bitte auf die Bildergalerie Klicken.)


Die ehemalige Wohnung musste erst entkernt und nichttragende Wände abgebrochen werden.


Die neue Werkstatt nimmt Gestalt an


Auch im Obergeschoss geht es voran...

Die Gebäudefront zum Schleusenpriel
Die Gebäudefront zum Schleusenpriel

Fotos: Karg, Müller, Griebenow

Text: 09.07.2022 / Gri